Kaleidoscope String Quartet

  • Cover : Curiosity

    Ein Streich­quar­tett muss nicht in der Kam­mer­mu­sik ver­gan­ge­ner Jahr­hun­der­te ste­cken­blei­ben. Das haben her­aus­ra­gen­de Ensem­bles wie Turt­le Island String oder Kro­nos längst bewie­sen. Eben­so ent­schlos­sen wie die genann­ten „Weg­wei­ser“, aber auf ganz ande­re Art tran­szen­diert das Kalei­do­scope String Quar­tet (KSQ) das klas­si­sche For­mat in neue Dimen­sio­nen. Auf ihrem zwei­ten Album Curio­si­ty fas­zi­nie­ren die Schwei­zer mit cha­ris­ma­ti­schen Eigen­kom­po­si­tio­nen und mar­kan­tem Sound. Sou­ve­rän las­sen KSQ Gen­re­gren­zen hin­ter sich, chan­gie­ren zwi­schen Ele­ganz, Gran­dez­za und unprä­ten­tiö­sem Geist.

    Cd bestel­len: http://ksq.ch

    • 1Sommer
    • 2Winter
    • 3Choral
    • 4Lyric Song
    • 5Triptychon
    • 6Shadows
    • 7No Bow
    • 8Rhapsody in D
    • 9Cyan

Musique En Route

  • Cover : Maminka

    Kraft­voll star­tet die Pro­duk­ti­on mit Cada­ne­as­ca, einem rasan­ten rumä­ni­schen Tanz im 9/8- Rhyth­mus, trei­bend auf dem Dara­buk­ka beglei­tet vom Gast­per­kus­sio­nis­ten Marc Heman­tha Huf­schmid. Bal­kan ist ange­sagt: aus­ge­las­sen, wild und frei. Das passt zu der Band und ihren eben­so gear­te­ten Soli, die so vir­tu­os wie eigen­stän­dig daher kom­men und dabei stets etwas erzäh­len.

    • 1Cadeneasca
    • 2Maminka
    • 3Rua Quinze
    • 4Nane Tsókha
    • 5Martesa Ime
    • 6Rókatánc
    • 7Joulik
    • 8Mukav tu
    • 9Hava Nagila
    • 10Di goldene Pave
  • Cover : Live

    Live

    2012

    Die drit­te Pro­duk­ti­on von musi­que en rou­te wird vom neu­en Band­mit­glied Ari­el Ros­si an der Gitar­re beglei­tet. Live auf­ge­nom­men von den Hard­stu­di­os in der Coal­mi­ne Bar in Win­ter­thur, gelingt es die­sem Album per­fekt die Stim­mung wäh­rend eines Kon­zer­tes ein­zu­fan­gen. Das Album über­zeugt durch vir­tuo­ses Spiel, char­man­te Ansa­gen und einen trans­pa­ren­ten Sound. Die Cd beinhal­tet sowohl Stü­cke der ers­ten als auch der zwei­ten Cd als auch vier Neu­hei­ten.

    • 1Ako Umram Il Zaginam
    • 2Konfekti Baranotchki
    • 3Igrai Guitara
    • 4Hej Romale
    • 5I’ll be gone
    • 6Begin-ing
    • 7Taljanska
    • 8Kaj Zas?
    • 9Maniatikos
    • 10Bulgar
    • 11Choubi
    • 12Time
    • 13Swordfishtrombones
    • 14Kaspar
    • 15Cigansko Oro
    • 16Ale Brider
    • 17Szelem Szelem
  • Cover : Kaj Zas

    Das zwei­te Album des Tri­os ist druck­vol­ler, kom­pak­ter und wür­zi­ger als das ers­te. Auf­ge­nom­men in den renom­mier­ten Win­ter­thu­rer Hard­stu­di­os prä­sen­tie­ren wir eine ech­te Stu­dio­pro­duk­ti­on. Für die­se Cd hat das Trio Gast­mu­si­ker ein­ge­la­den, wel­che die wen­di­gen Arran­ge­ments ver­tie­fen und erwei­tern. Schlag­zeug, Sopran­sa­xo­phon, Mund­har­mo­ni­ka, Gei­ge und Gitar­re kom­men zum Ein­satz und las­sen das Trio für ein­mal zum “Orches­t­re en rou­te” erklin­gen. Das Album beinhal­tet etwa zu einer Hälf­te voka­le und zur ande­ren instru­men­ta­le Stü­cke ost­eu­ro­päi­scher Volks­mu­sik.

    • 1Ako Umram Il Zaginam
    • 2Hej Romale
    • 3Könnycsepp – Eine Träne
    • 4Minek A Szöke En Nekem?
    • 5Bulgar
    • 6Igrai Guitara
    • 7Kaspar
    • 8Daj Mi Vino
    • 9Swordfishtrombone
    • 10Choubi
    • 11Konfekti Baranotchki
    • 12Rembetiko
    • 13Kaj Zas?
  • Cover : Balkanmania

    Das Debut­al­bum des Tri­os musi­que en rou­te kommt leicht­füs­sig und durch­sich­tig daher. Auf­ge­nom­men mit einem Ste­reo­mi­kro­fon aus den 60ern ver­mit­telt es den Ein­druck als spie­le die Band direkt in ihrem Wohn­zim­mer. An die­sem Album ist alles echt: kei­ne Schnit­te, kei­ne Effek­te, kein Make-up. Musi­que en rou­te authen­tisch, ganz nah und fein, fasst zum Anfas­sen. Bal­kan­ma­nia besteht mehr­heit­lich aus instru­men­ta­len Inter­pre­ta­tio­nen ost­eu­ro­päi­scher Volks­mu­sik.

    • 1Ani ole
    • 2Maniatikos
    • 3Hora bucovina
    • 4Misirlou
    • 5Karamfil
    • 6I’ll be gone
    • 7Sur les chemins
    • 8Csardas
    • 9Tom’s 7/8
    • 10Carevka kolo
    • 11Taljanska
    • 12Batum
    • 13La partida
    • 14Choubi
    • 15Szelem Szelem

The London Steve Reich Ensemble