s-ensemble


Das Kla­vier­quar­tett S-ensem­ble wur­de im Som­mer 2007 von vier jun­gen Musi­kern aus Russ­land und der Schweiz gegrün­det. Die Absol­ven­ten der Musik­hoch­schu­le Zürich — Fedor Samin­ski und Daph­ne Unseld-Samin­ski, der Musik­hoch­schu­le Lau­sanne – Ron­ny Spie­gel, und der Rus­si­schen Musik­aka­de­mie von Gnes­sin (Mos­kau), Nad­ja Dal­vit-Samins­ka­ja, — haben beschlos­sen, sich gemein­sam auf eine schöp­fe­ri­sche Suche, in die reich­hal­ti­ge Welt des Kla­vier­quar­tetts zu bege­ben. Die­se For­ma­ti­on, die im Ver­gleich zu zahl­rei­chen Streich­quar­tet­ten und Kla­vier­tri­os immer noch zu wenig ver­brei­tet ist, lässt beson­ders viel­fäl­ti­ge Klang­far­ben und Aus­drucks­mög­lich­kei­ten zu. Die Strei­cher, immer Solo­in­stru­ment blei­bend (wie in Sona­ten oder Kla­vier­tri­os), über­neh­men in die­ser Beset­zung immer auch  die Funk­ti­on eines klei­nen Orches­ters und kre­ieren packen­de Dia­lo­ge mit dem Kla­vier. Der Anstoss zur Bil­dung des Quar­tet­tes war der Wunsch, die­se aus­ser­or­dent­li­che Musik, die aus ver­schie­de­nen Grün­den sel­ten den Weg auf die Kon­zert­büh­nen fin­det, den Musik­lieb­ha­bern zugäng­lich zu machen. Neben den bekann­ten Wer­ken von Mozart, Brahms, Schu­mann — den fes­ten Grös­sen die­ses Gen­res, ist es ein erklär­tes Anlie­gen des s-ensem­bles, sei­nem Publi­kum auch weni­ger oder kaum bekann­te Wer­ke, die für die­se Beset­zung geschrie­ben wur­den, zugäng­lich zu machen. Zu sol­chen zäh­len zum Bei­spiel die Meis­ter­stü­cke von R. Strauss, L.van Beet­ho­ven, J. Tur­i­na oder P. Juon. Aus­ser­dem nimmt sich das Quar­tett auch immer wie­der zeit­ge­nös­si­schen Kom­po­nis­ten an und so gelang 2009 die ‹Sui­te pour qua­tu­or› von Rodol­phe Scha­cher, wel­che eigens für das s-ensem­ble kom­po­niert wur­de, zur Urauf­füh­rung.

30.06.19 http://ronnyspiegel.com 17:00 s-ensem­ble in Zürich Musik­schu­le Kon­ser­va­to­ri­um Zürich MKZ
Wer­ke von Schu­bert und Brahms
24.07.19 http://ronnyspiegel.com 19:30 Sere­na­den im Park s-ensem­ble in Zürich Park der Vil­la Schön­berg

www.s-ensemble.ch