musique en route

Posted on Oktober 25th, by Chris Stricker in Band. Kommentare deaktiviert für musique en route

Musi­que en rou­te steht für eine authen­ti­sche, kraft­vol­le und gleich­sam sub­ti­le Begeg­nung mit der Musik des Bal­kans. Fern­ab vom Kli­ché schafft es das jun­ge Quar­tett mit ihren sorg­fäl­ti­gen Arran­ge­ments tra­di­tio­nel­len Stü­cken eine neue Iden­ti­tät zu ver­lei­hen, ohne deren Her­kunft zu verleugnen

27.08.21
https://ronnyspiegel.com

19:30

musi­que en rou­te in 
Brugg 

Zimmermannhaus

01.11.21
https://ronnyspiegel.com

20:30

musi­que en rou­te in 
Lin­dau (D)

Stadt­thea­ter Lindau

05.11.21
https://ronnyspiegel.com

19:30

musi­que en rou­te in 
Liestal 

Kul­tur­scheu­ne Liestal

07.11.21
https://ronnyspiegel.com

18:00

musi­que en rou­te in 
Lostorf 

Ref. Kirche

13.11.21
https://ronnyspiegel.com

19:00

musi­que en rou­te in 
Grüningen 

Schloss

26.11.21
https://ronnyspiegel.com

19:00

musi­que en rou­te in 
Schwanden 

Braue­rei­gast­hof Adler

Cand­le Light Dinner

08.04.22
https://ronnyspiegel.com

20:15

musi­que en rou­te in 
Seon 

Konservi

www.musiqueenroute.ch


Kaleidoscope String Quartet

Posted on Oktober 24th, by Chris Stricker in Band. Kommentare deaktiviert für Kaleidoscope String Quartet

KSQ steht für eine Musik, die dem heu­ti­gen Zeit­geist ent­spricht. Durch Retro­be­we­gun­gen und Mode­strö­mun­gen der glo­ba­li­sier­ten Welt ent­ste­hen immer wie­der neue Kunst­for­men und Trends. Die­se Pro­zes­se sind ver­gleich­bar mit der Art und Wei­se, wie Simon Heg­gen­dorn in sei­nen Kom­po­si­tio­nen das Streich­quar­tett „neu“ und anders erklin­gen lässt; klas­sisch, zeit­ge­nös­sisch, modern, visionär.

www.ksq.ch


s‑ensemble

Posted on Oktober 22nd, by Chris Stricker in Band. Kommentare deaktiviert für s‑ensemble

Das Kla­vier­quar­tett S‑ensemble wur­de im Som­mer 2007 von vier jun­gen Musi­kern aus Russ­land und der Schweiz gegrün­det. Die Absol­ven­ten der Musik­hoch­schu­le Zürich – Fedor Samin­ski und Daph­ne Unseld-Sami­n­­ski, der Musik­hoch­schu­le Lau­sanne – Ron­ny Spie­gel, und der Rus­si­schen Musik­aka­de­mie von Gnessin (Mos­kau), Nad­ja Dal­­vit-Samin­s­­ka­­ja, – haben beschlos­sen, sich gemein­sam auf eine schöp­fe­ri­sche Suche, in die reich­hal­ti­ge Welt des Kla­vier­quar­tetts zu bege­ben. Die­se For­ma­ti­on, die im Ver­gleich zu zahl­rei­chen Streich­quar­tet­ten und Kla­vier­tri­os immer noch zu wenig ver­brei­tet ist, lässt beson­ders viel­fäl­ti­ge Klang­far­ben und Aus­drucks­mög­lich­kei­ten zu. Die Strei­cher, immer Solo­in­stru­ment blei­bend (wie in Sona­ten oder Kla­vier­tri­os), über­neh­men in die­ser Beset­zung immer auch  die Funk­ti­on eines klei­nen Orches­ters und kre­ieren packen­de Dia­lo­ge mit dem Kla­vier. Der Anstoss zur Bil­dung des Quar­tet­tes war der Wunsch, die­se aus­ser­or­dent­li­che Musik, die aus ver­schie­de­nen Grün­den sel­ten den Weg auf die Kon­zert­büh­nen fin­det, den Musik­lieb­ha­bern zugäng­lich zu machen. Neben den bekann­ten Wer­ken von Mozart, Brahms, Schu­mann – den fes­ten Grös­sen die­ses Gen­res, ist es ein erklär­tes Anlie­gen des s‑ensembles, sei­nem Publi­kum auch weni­ger oder kaum bekann­te Wer­ke, die für die­se Beset­zung geschrie­ben wur­den, zugäng­lich zu machen. Zu sol­chen zäh­len zum Bei­spiel die Meis­ter­stü­cke von R. Strauss, L.van Beet­ho­ven, J. Tur­i­na oder P. Juon. Aus­ser­dem nimmt sich das Quar­tett auch … mehr